Women*s Action Forum

Sexismus im Alltag – das war der Funke, der zur Gründung des Women*s Action Forums geführt hat. Die Initiative ging vom Steirischen Netzwerk gegen sexualisierte Gewalt aus. Dieses hat sich im Jahr 2015 schwerpunktmäßig mit „Sexismus im Alltag“ auseinandergesetzt und festgestellt, dass es bereits viele Initiativen gibt. Um diese zu bündeln und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, sollte eine Kunst- und Kultureinrichtung für eine gemeinsame Ausstellung gewonnen werden. Daraus hat sich 2017 eine Bewegung entwickelt, die über einzelne Netzwerke, Einrichtungen und Initiativen hinausgeht: eine Initiativgruppe aus 9 Frauen aus Kunst und Kultur, Fraueneinrichtungen und dem Diversitätsbereich hat das Women*s Action Forum gegründet.

Das Women*s Action Forum ist eine überparteiliche, überkonfessionelle und unabhängige Plattform. Unsere gemeinsame Philosophie haben wir in unserem Manifest niedergeschrieben.

Ziel ist es, Engagierte aus Kunst, Kultur, Politik, Wissenschaft, Frauen-, Sozial- und Gewaltschutzeinrichtungen, feministischer und queerer Praxis zu vernetzen und Energien zu bündeln: für eine Vielfalt an Geschlechterbildern und gegen Sexismus, Rassismus und Homophobie!


Dazu koordinieren wir